Europa im Netz – wie sichern wir den Datenschutz in der EU?

Nicht zuletzt die NSA-Affäre hat gezeigt: Die Europäische Union braucht beim Datenschutz eine große gemeinsame Anstrengung. Nur gemeinsam bringen die Mitgliedstaaten das nötige politische Gewicht auf, um ihre Interessen gegenüber ihren Partnern durchzusetzen.

Was kann die Europäische Union tun, um das in der EU-Grundrechtecharta verbriefte Recht auf Datenschutz durchzusetzen? Wo liegen die Schwerpunkte der Datenschutzreform, die zur Zeit von den EU-Institutionen diskutiert wird?

Am Donnerstag, den 20.2.2014, um 19.00 Uhr in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich willkommen. 

Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular auf dieser Seite.

Den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellen sich: 

  • Dr. Harald von Bose, Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt
  • Nadja Hirsch, Mitglied des Europäischen Parlaments (FDP)
  • Elisabeth Kotthaus, Europäische Kommission, Vertretung in Deutschland
  • Hans-Heinrich von Knobloch, Leiter der Abteilung für Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Bundesministerium des Innern 

Die Diskussion moderiert:

  • Ralf Geißler, Wirtschaftsredakteur MDR Info

Im Rahmen der Veranstaltung präsentieren sich EU-Projektträger mit ihren Angeboten:

  • Europe Direct Europa-Haus Leipzig
  • Europa-Union Deutschland e.V.: Einstieg in die Europawahlkampagne 2014 mit dem interaktiven Straßenforum „Europa mitbeSTIMMEN“. Per „Kreuzchen“ kann auf einer großen Bodenplane über europäische Themen schon heute abgestimmt werden.

Bitte nutzen Sie das kurze Anmeldeformular auf dieser Seite.

Anmeldung zum EU-Bürgerdialog: "Europa im Netz – wie sichern wir den Datenschutz in der EU?"

Anrede*
Name, Titel, Organisation*  ?  Bitte geben Sie hier Ihren Namen, Titel oder Organisation ein.
Email*  ?  Bitte geben Sie hier Ihre Email-Adresse ein.